Giro d'Italia

Cavendish nicht zu bezwingen

Dritter Etappensieg für Mark Cavendish in der Giro-Ausgabe 2009

Dritter Etappensieg für Mark Cavendish in der Giro-Ausgabe 2009

Der stärkste Sprinter im Feld heisst Mark Cavendish, der in Florenz seinen dritten Etappensieg innert sechs Tagen feierte.

Ob in Mailand, in Arenzano oder nun in Florenz - gegen Mark Cavendish und seine Helfer vermögen die Gegner nichts auszurichten. Am Schluss der 13. Etappe rieb sich Alessandro Petacchi im Kampf um die beste Ausgangslage dermassen auf, dass sich der Italiener schon 50 m vor dem Zielstrich verzweifelt aufrichtete. Im direkten Duell ist Cavendish nun mit 3 zu 2 Erfolgen in Führung gegangen. Petacchi hatte sich zum Auftakt der Rundfahrt in Triest und in Valdobbiadene durchsetzen können.

Aller Voraussicht nach wird es zu keinen weiteren solchen Auseinandersetzung unter den Sprintern kommen. Angesichts des schweren Restprogramms des Giro dürfte Cavendish die Rundfahrt nach diesem Triumph verlassen. Der Heimweg wäre kurz. Cavendish hat sich vor einigen Wochen eine halbe Autostunde von Florenz entfernt ein Haus gekauft.

Nach dieser Massenankunft blieb die Spitze des Gesamtklassementes mit Denis Mentschow vor Danilo Di Luca und Levi Leipheimer unverändert. Das Teilstück durch die Toskana war von Michail Ignatjew, Leonardo Scarselli und Björn Schröder animiert worden. Sie fuhren zuerst 120 km gemeinsam vor dem Feld. Am Schluss versuchte es Schröder im Alleingang, doch 6 km vor dem Ziel musste auch der Deutsche klein beigeben.

92. Giro d'Italia. 13. Etappe, Lido di Camaiore - Florenz (176 km): 1. Mark Cavendish (Gb) 3:48:36 (45,931 km/h), 20 Sekunden Bonifikation. 2. Alessandro Petacchi (It), 12 Sek. Bon. 3. Allan Davis (Au), 8 Sek. Bon. 4. Rob Hunter (SA). 5. Tyler Farrar (USA). 6. Juan José Haedo (Arg). 7. Robert Förster (De). 8. Ben Swift (Au). 9. Davide Vigano (It). 10. Sébastien Hinault (Fr).

11. Mark Renshaw (Au). 12. Filippo Pozzato (It). 13. Eduard Worganow (Russ). 14. Dimitri Grabovsky (Ukr). 15. Ruggero Marzoli (It). 16. Saïd Haddou (Fr). 17. Alexander Serow (Russ). 18. Renaud Dion (Fr). 19. Matteo Montaguti (It). 20. Jackson Rodriguez (Ven), alle gleiche Zeit.

Ferner: 26. Levi Leipheimer (USA) 0:08. 27. Denis Mentschow (Russ). 28. Stefano Garzelli (It). 44. Danilo Di Luca (It). 49. Ivan Basso (It). 63. Gilberto Simoni (It). 72. Carlos Sastre (Sp). 73. Damiano Cunego (It). 94. Lance Armstrong (USA). 109. Rubens Bertogliati (Sz), alle gleiche Zeit. 131. Steve Morabito (Sz) 0:28. 154. Johann Tschopp (Sz) 0:57. - 186 klassiert.

Gesamtklassement: 1. Mentschow 54:16:01. 2. Di Luca 0:34. 3. Leipheimer 0:40. 4. Franco Pellizotti (It) 2:00. 5. Sastre 2:52. 6. Michael Rogers (Au) 2:59. 7. Basso 3:00. 8. Simoni 4:38. 9. Marzio Bruseghin (It) 5:26. 10. Thomas Lövkvist (Sd) 5:53.

11. David Arroyo (Sp) 5:55. 12. Armstrong 6:34. 13. Tadej Valjavec (Sln) 6:42. 14. Jaroslaw Popowitsch (Ukr) 7:11. 15. Garzelli 7:15. 16. Gabriele Bosisio (It) 8:00. 17. Michele Scarponi (It) 8:05. 18. Cunego 8:18. 19. Laurens Ten Dam (Ho) 8:23. 20. Fredrik Kessiakoff (Sd) 8:35. - Ferner: 65. Bertogliati 50:42. 94. Tschopp 1:17:55. 132. Morabito 1:47:48.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1