Carlo Janka ist jetzt schon der Mister Lauberhorn 2010. Einen Tag nach seinem 2. Platz in der Super-Kombination stand der 23-jährige Bündner in der Abfahrt ganz oben auf dem Podest. Janka setzte sich 0,66 Sekunden vor Manuel Osborne-Paradis und 0,82 Sekunden vor Marco Büchel durch. Der 38-jährige Liechtensteiner schaffte bei seiner Abschiedsvorstellung in Wengen erstmals einen Podestplatz in der Lauberhorn-Abfahrt.

Eine Klasse für sich war aber Carlo Janka. Der Riesenslalom-Weltmeister feierte seinen sechsten und bestimmt wichtigsten Weltcupsieg, schon den vierten in diesem Winter. Damit löste Janka Benjamin Raich wieder als Leader im Gesamtweltcup ab. Janka erwischte einzig das Ziel-S nicht ganz optimal, zeigte ansonsten aber eine absolut beeindruckende Leistung.

Didier Cuche verpasste seinen ersten Sieg in Wengen einmal mehr. Der Leader im Abfahrts-Weltcup belegte gemeinsam mit dem anderen Trainingsschnellsten Andrej Jerman den 5. Platz. Vorjahressieger Didier Défago wurde Siebter, Patrick Küng überzeugte mit Rang 11 und egalisierte damit sein bestes Weltcup-Resultat. Ambrosi Hoffmann verzichtete nach seinem Trainingssturz auf den Start.

Bode Miller, der Sieger der Super-Kombi, schied im Ziel-S aus. Michael Walchhofer, der Sieger von 2005, wurde wie andere Österreicher von einer Grippe geschwächt und belegte den 16. Platz. So musste der ÖSV wie schon im Vorjahr eine Schlappe hinnehmen. Bester Österreicher war Klaus Kröll als Neunter.

Wengen. Weltcup-Abfahrt der Männer. Schlussklassement: 1. Carlo Janka (Sz) 2:32,23. 2. Manuel Osborne-Paradis (Ka) 0,66 zurück. 3. Marco Büchel (Lie) 0,82. 4. Werner Heel (It) 0,83. 5. Didier Cuche (Sz) und Andrej Jerman (Sln) 0,86. 7. Didier Défago (Sz) 1,38. 8. Peter Fill (It) 1,47. 9. Klaus Kröll (Ö) 1,60. 10. Georg Streitberger (Ö) 1,63.

11. Patrick Küng (Sz) 1,73. 12. Hans Olsson (Sd) 1,81. 13. Andrew Weibrecht (USA) 1,86. 14. Adrien Théaux (Fr) 1,98. 15. Aksel Lund Svindal (No) 2,01. 16. Michael Walchhofer (Ö) 2,29. 17. Christof Innerhofer (It) 2,37. 18. Erik Guay (Ka) 2,63. 19. Patrik Järbyn (Sd) 2,70. 20. Ivica Kostelic (Kro) 2,78.

Ferner: 23. Tobias Grünenfelder (Sz) 2,92. 35. Ralf Kreuzer (Sz) 4,42. 42. Beat Feuz (Sz) 5,96. - Ausgeschieden (u.a.): Bode Miller (USA). - Nicht gestartet: Ambrosi Hoffmann (Sz).