Damit gelang den Rockets nach der 108:116-Heimniederlage in Houston eine Reaktion. Die Gäste um Capela und Superstar James Harden zogen bis zur 11. Minute bereits auf 37:17 davon.

Nach gut sieben Minuten des dritten Spielviertels erreichte Houston gegen das Team des verletzten Waadtländers Thabo Sefolosha seinen Maximal-Vorsprung von 38 Punkten (85:47).

Der Genfer Capela imponierte mit 11 Punkten, 8 Rebounds sowie je 4 Blocks und Assists und einer Plus-28-Bilanz. Seine Teamkollegen Harden und Eric Gordon waren mit jeweils 25 Punkten die erfolgreichsten Punktesammler der Rockets.

Spiel 4 der Serie steht in der Nacht auf Montag Schweizer Zeit wiederum in Salt Lake City im Programm.