Bulls verlieren nach dramatischen Spiel

Dirk Nowitzki (Dallas) war von Chicago nicht zu stoppen

Dirk Nowitzki (Dallas) war von Chicago nicht zu stoppen

Die Chicago Bulls haben in der NBA bei den Dallas Mavericks mit 114:115 nach Verlängerung die zweite Niederlage in den letzten sechs Partien erlitten.

Der Schweizer Thabo Sefolosha blieb blass. 24 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit brachte Derrick Rose die Bulls 97:94 in Führung, doch Jason Kidd glich elf Sekunden später mit einem Dreipunkte-Wurf zum 97:97 aus. In der fünfminütigen Verlängerung zogen die Mavericks auf 107:101 davon und führten damit die Vorentscheidung herbei. Überragender Akteur auf dem Feld war Dallas' Superstar Dirk Nowitzki; der Deutsche erzielte 44 Punkte, davon 14 in der Overtime.

Sefolosha kam während zehneinhalb Minuten zum Einsatz und verzeichnete wie bereits im Spiel zuvor gegen die New Orleans Hornets (107:93) die schlechteste Plus-Minus-Bilanz (-13) der Bulls. Der Waadtländer warf kein einziges Mal, liess sich aber wenigstens drei Rebounds gutschreiben. Chicagos erfolgreichster Punktesammler war Ben Gorden mit 28 Zählern.

Meistgesehen

Artboard 1