Davos - Zug 7:4

Bündner Schaulaufen gegen Zug

Jubelnder Marc Wieser nach seinem Führungstreffer für den HCD

Jubelnder Marc Wieser nach seinem Führungstreffer für den HCD

Der HCD deklassierte in der 44. Runde den EVZ 7:4.

Zwischen der 24. und der 31. Minute wurde die Defensive der Gäste richtiggehend zerlegt. Vier Tore in Serie musste Zugs Keeper Jussi Markkanen zulassen. Den überzeugenden Bündnern genügten auf dem Weg vom 1:0 zum 5:0 fünf Schüsse.

Dem Einbruch lag indes keine Fangschwäche des EVZ-Keepers zugrunde, sondern ein miserables Abwehrverhalten. Markkanen hatte mit seinen Paraden im ersten Drittel das Debakel gar noch aufgeschoben. Mit drei Treffern in den letzten drei Minuten der Partie schönte Zug lediglich das Resultat, aber keinesfalls den missratenen Auftritt.

Für eine Equipe, die fünf ihrer letzten sechs Partien gewonnen hat, hinterliess Zug im Bündner Kurort phasensweise einen inferioren Eindruck. Aus Davoser Sicht brachte der lockere Erfolg die Gewissheit, an einem ordentlichen Tag jeden nationalen Herausforderer klar schlagen zu können.

Davos - Zug 7:4 (1:0, 4:1, 2:3).

Vaillant Arena. - 5962 Zuschauer. - SR Reiber, Arm/Küng. - Tore: 18. Marc Wieser 1:0. 24. Bürgler (Sciaroni) 2:0. 29. (28:44) Guggisberg (Grossmann) 3:0. 30. (29:22) Reto von Arx (Bürgler, Guggisberg/Ausschluss Christen) 4:0. 31. Rizzi (Marc Wieser, Dino Wieser) 5:0. 36. Steinmann (Lüthi) 5:1. 44. Widing (Back, Wellinger) 6:1. 58. (57:09) Kress 6:2. 58. (57:42) Brunner (McTavish) 6:3. 60. (59:10) Di Pietro (Diaz, Fischer) 6:4. 60. (59:59) Guggisberg 7:4 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 plus Minuten (Marc Wieser) gegen Davos, 8mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Guggisberg; Holden.

Davos: Genoni; Untersander, Forster; Grossmann, Ramholt; Wellinger, Back; Guggisberg, Reto von Arx, Taticek; Setzinger, Marha, Widing; Marc Wieser, Rizzi, Dino Wieser; Sciaroni, Joggi, Bürgler; Carbis.

Zug: Markkanen; Schefer, Boumedienne; Diaz, Fischer; Snell, Blaser; Kress; Christen, Oppliger, McTavish; Schnyder, Holden, Brunner; Di Pietro, Duri Camichel, Rüfenacht; Corsin Camichel, Steinmann, Lüthi.

Bemerkungen: HCD ohne Jan von Arx, Stoop (beide verletzt), Salmonsson (überzählig), Zug ohne Dupont (überzählig). 42. Pfostenschuss von Rüfenacht. 60. (59:10) Timeout von Davos. Zug ab 59:24 bis 59:59 ohne Goalie.

Meistgesehen

Artboard 1