Basketball

Boston Celtics und Cleveland Cavaliers stehen in den Viertelfinals

Al Horford holt sich die Gratulationen der Fans nach Spielschluss ab

Al Horford holt sich die Gratulationen der Fans nach Spielschluss ab

Die Boston Celtics und die Cleveland Cavaliers sichern sich als letzte Teams einen Platz in den Playoff-Viertelfinals der NBA.

Im Entscheidungsspiel gegen die Milwaukee Bucks behielten die Celtics mit 112:96 die Oberhand. Mit je 26 Punkten waren Al Horford und Terry Rozier die beiden treibenden Kräfte hinter dem entscheidenden Erfolg Bostons in der Best-of-7-Serie. Im Viertelfinal trifft der Rekordmeister nun auf die Philadelphia 76ers.

Als letztes Team schafften die Cleveland Cavaliers den Sprung in die Viertelfinals. Der Vorjahresfinalist siegte am Sonntag im entscheidenden siebten Spiel gegen die Indiana Pacers dank 45 Punkten von Superstar LeBron James 105:101. Nun treffen die Cavaliers auf die Toronto Raptors, das beste Team der Eastern Conference in der Qualifikation.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1