Der "Albiceleste" ging in der Höhe von La Paz (3600 m.ü.M) im wahrsten Sinne des Wortes die Luft aus und verlor gegen den Zweitletzten 1:6 (1:3).

Auf Boliviens Führungstreffer konnten die Argentinier durch den Ausgleich von Luis Gonzalez (25.) zwar noch reagieren, spätestens nach dem 3:1 kurz vor der Pause war es um die Argentinier jedoch geschehen. Als Angel di Maria nach einer Stunde des Feldes verwiesen wurde, schlitterte der zweifache Weltmeister in das Debakel. Überragender Akteur des Heimteams war Joaquin Botero, der drei Treffer für den krassen Aussenseiter erzielte. Der Stürmer war 2002 mit 49 Toren Welttorschütze des Jahres.

Für Maradona war es nach drei Siegen in Folge die erste Niederlage als Trainer des Albiceleste. Seine Position dürfte nach der monumentalen Niederlage - letztmals verlor Argentinien vor mehr als 60 Jahren in dieser Höhe - heftig diskutiert werden.

Resultate: Bolivien - Argentinien 6:1 (3:1). -- Tore: 11. Martins 1:0. 25. Luis Gonzalez 1:1. 33. Botero (Penalty) 2:1. 45. Da Rosa 3:1. 53. Botero 4:1. 66. Botero 5:1. 86. Torrico 6:1. -- Bemerkung: 64. Rote Karte gegen Di Maria (Arg/Tätlichkeit).

Venezuela - Kolumbien 2:0 (0:0). -- Tore: 78. Fedor 1:0. 83. Arango 2:0. -- Bemerkung: 28. Gelb-Rot gegen Aguilas (Kolumbien).

Rangliste: 1. Paraguay 11/23. 2. Chile 11/19 (17:14). 3. Argentinien 12/19. 4. Brasilien 11/18. 5. Uruguay 11/16. 6. Kolumbien 12/14. 7. Ecuador 11/13. 8. Venezuela 12/13 (14:22). 9. Bolivien 12/12. 10. Peru 11/7.