Der zweifache Gesamtweltcup-Sieger und vierfache Weltmeister war die vergangenen beiden Wintern als unabhängiger Fahrer mit einem eigenen Team durch den Weltcup getourt.

Die Rückkehr haben Miller und die US-Mannschaft am Donnerstag im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz im Staples Center in Los Angeles offizialisiert. "Ich bin glücklich, dass ich zurück im Team und zurück bei den Jungs bin. Wir hatten gemeinsam viel Erfolg. Ich freue mich darauf, vom grossartigen Programm des Teams profitieren zu können", erklärte Miller, der den Zeitpunkt seines ersten Starts offen liess.

Millers Antreten beim Saison-Eröffnungsrennen am 25. Oktober in Sölden (Ö) ist eher unwahrscheinlich, möglicherweise nimmt Miller den Olympia-Winter ab den Rennen in Beaver Creek (2. bis 6. Dezember) voll in Angriff. Saisonziel Nummer eins ist natürlich der Gewinn seiner ersten Olympia-Goldmedaille.

Das US-Team stellte klar, dass es keinerlei Bevorzugungen für Miller geben wird. Der 31-jährige Sieger von 31 Weltcup-Rennen muss sich wie seine Kollegen einen Platz im Team für die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver erkämpfen.