BMW-Sauber protestiert nicht mehr gegen Doppel-Diffusoren

BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen zog den Protest zurück

BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen zog den Protest zurück

BMW-Sauber hat den in Malaysia eingereichten Protest gegen die Doppel-Diffusoren von Brawn, Toyota und Williams formell zurückgezogen.

"Wir haben den Protest zurückgezogen. Wir glauben nicht, dass ein anderes Ergebnis dabei herausgekommen wäre, wenn wir uns noch einmal für eine Berufung entschieden hätten", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen.

Der Protest von Ferrari, Renault und Red Bull vom Saisonauftakt in Melbourne ist von der FIA schon zuvor abgewiesen worden. Anfang dieser Woche hatte die FIA eine umfassende Urteilsbegründung veröffentlicht, warum sie den Einspruch abgelehnt und die umstrittenen Doppel-Diffusoren für legal erklärt hatte.

Meistgesehen

Artboard 1