Die Amerikanerin fuhr im ersten Teil des ersten Trainings Bestzeit. Im zweiten Abschnitt mit einer Fahrzeit von lediglich 17 Sekunden war Anja Pärson die Schnellste.

Beste der fünf Schweizerinnen war Fabienne Suter. Als Sechste büsste sie 95 Hundertstel ein. Eine halbe Sekunde mehr benötigten Nadia Styger (10.) und Andrea Dettling (11.), die beide einen Torfehler begingen. Dominique Gisin (22.) ging die Aufgabe nach überstandener Knieverletzung verständlicherweise etwas vorsichtiger an, zumal sich die Strecke in hartem Zustand mit vielen Unebenheiten präsentierte.

Mit ihrer Bestzeit deutete Lindsey Vonn an, dass ihr die Anfang des Monats erlittene Schienbeinverletzung nicht mehr allzu grosse Probleme bereitet. Tags zuvor hatte sie bereits ein längeres Slalom-Training ohne Komplikationen hinter sich gebracht.

Trainingsresultate. Erster Teil: 1. Lindsey Vonn (USA) 1:30,75. 2. Julia Mancuso (USA) 0,39 zurück. 3. Elisabeth Görgl (Ö) 0,40. 4. Gina Stechert (De) 0,54. 5.* Anja Pärson (Sd) 0,94. 6. Fabienne Suter (Sz) 0,95. 7. Britt Janyk (Ka) 1,01. 8. Andrea Fischbacher (Ö) 1,16. 9. Johanna Schnarf (It) 1,32. 10.* Nadia Styger (Sz) 1,44. 11.* Andrea Dettling (Sz) 1,48.

Ferner: 17. Maria Riesch (De) 1,79. 22. Dominique Gisin (Sz) 2,12. 40.* Nadja Kamer (Sz) 4,65. -- 57 Fahrerinnen gestartet, 55 klassiert. -- * = Torfehler.

Zweiter Teil: 1. Pärson 17,79. 2. Marion Rolland (Fr) 0,09. 3. Ingrid Jacquemod (Fr) 0,30. 4. Janyk 0,34. 5. Daniela Merighetti (It) und Mancuso 0,37. 7. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 0,45. 8. Görgl 0,49. 9. Lucia Recchia (It) 0,53. 10. Dettling und Kathrin Zettel (Ö) 0,56.

Ferner: 13. Gisin 0,58. 18. Styger 0,58. 20. Suter und Vonn 0,73. 23. Maria Riesch 0,76. 27. Kamer 0,91. - 56 Fahrerinnen und klassiert.