In der 6. Minute traf Daniel Meier zum 1:0, womit der EVZ den "Überraschungs-Effekt" bereits frühzeitig verspielte. Fatal wirkte sich aus der Zuger Optik aber nicht die rasche Rücklage aus, sondern der hohe Stock Oppligers ins Gesicht von Ivo Rüthemann. Die fünfminütige (phasenweise doppelte) Unterzahl endete mit der Höchststrafe: Bern erhöhte auf 3:0. Corsin Casutts Powerplay-Tor zum 1:3 besass letztlich nur kosmetischen Wert. Bern kontrollierte den Herausforderer vor über 16 000 Zuschauern mehr oder weniger problemlos. Und die Zuger taten sich mit ihrer unsauberen Spielweise keinen Gefallen - in den letzten 20 Minuten verschärfte sich das Ergebnis in Unterzahl weiter; Altmeister Gélinas und Rüthemann skorten.

Bern - Zug 5:2 (3:0, 0:1, 2:1).

PostFinance-Arena. -- 16#001 Zuschauer. -- SR Reiber, Bürgi/Marti. -- Tore: 6. Daniel Meier (Jobin) 1:0. 13. Dubé (Roche, Rüthemann/Ausschlüsse Corsin Camichel, Oppliger) 2:0. 15. Jobin (Roche, Plüss/Ausschluss Oppliger) 3:0. 36. Casutt (Fischer/Ausschluss Carney) 3:1. 48. Gélinas (Dubé/Ausschluss Back) 4:1. 55. Rüthemann (Ausschluss Steinmann) 5:1. 57. Bodenmann (Corsin Camichel, Maurer) 5:2. -- Strafen: 6mal 2 plus 5 Minuten (Ziegler) plus Spieldauer (Ziegler) gegen Bern, 9mal 2 plus 5(Oppliger) plus 10 Minuten (Holden) plus Spieldauer (Oppliger) gegen Zug. -- PostFinance-Topskorer: Dubé; Holden.

Bern: Bührer; Roche, Carney; Gerber, Furrer; Jobin, Josi; Rytz; Froidevaux, Ziegler, Reichert; Gélinas, Dubé, Gamache; Bärtschi, Plüss, Rüthemann; Trevor Meier, Chatelain, Daniel Meier.

Zug: Weibel; Dupont, Oppliger; Back, Diaz; Maurer, Harrison; Casutt, Steinmann, Schnyder; McTavish, Holden, Christen; Bodenmann, Corsin Camichel, Lüthi; Brunner, Duri Camichel, Fischer.

Bemerkungen: SCB ohne Abid, Bordeleau, Leuenberger (alle überzählig), Zug ohne Sutter, Dominic Meier, Kress, Di Pietro (alle verletzt), Isbister (überzählig). 19. Lattenschuss von Josi und Pfostenschuss von Rytz. 26. Christen mit einer Schulterverletzung ausgeschieden. 37. Pfostenschuss von Back. 40. Pfostenschuss von Josi.