Bern - Lugano 5:3

Berner Heimsieg zum Playoff-Auftakt

SCB - Lugano

SCB - Lugano

Gegen ein schwaches Lugano startete Qualifikationssieger Bern problemlos in die Playoff-Viertelfinals.

Nach einem vor allem zu Beginn starken Auftritt setzte sich der SCB 5:3 durch und ging in der Serie mit 1:0 in Führung.

Die Basis legte Bern im ersten Drittel. Der Gewinner der Regular Season legte zu Beginn ein enormes Tempo vor und erzeugte massiven Druck auf die Tessiner Abwehr. Phasenweise schnürte selbst die nominell vierte SCB-Linie den Gegner in dessen Drittel ein. Der verdiente Lohn war nach Treffern von Jean-Pierre Vigier, PostFinance-Topskorer Ivo Rüthemann und erneut Vigier innerhalb von gut viereinhalb Minuten eine 3:1-Führung.

Lugano blieb nur bis ins letzte Drittel im Spiel, weil SCB-Torhüter Marco Bührer durch Tristan Vauclair und Brady Murray zwei haltbare Treffer kassierte.

Bern - Lugano 5:2 (3:1, 1:0, 1:1).

PostFinance-Arena. - 16 011 Zuschauer. - SR Reiber/Stalder, Mauron/Schmid. - Tore: 9. Vigier (Hänni) 1:0. 11. (10:02) Rüthemann (Ziegler, Philippe Furrer) 2:0. 12. (11:06) Tristan Vauclair 2:1. 13. (12:59) Vigier (Jobin, McLean) 3:1. 24. McLean (Rüthemann, Roche/Ausschlüsse Helbling, Sannitz) 4:1. 42. Murray (Conne, Julien Vauclair) 4:2. 57. Rüthemann (Hänni/Ausschluss Näser) 5:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Bern, 6mal 2 Minuten gegen Lugano.

Bern: Bührer; Roche, Philippe Furrer; Beat Gerber, Josi; Jobin, Hänni; Dominic Meier, Rytz; Vigier, McLean, Reichert; Goren, Martin Plüss, Rüthemann; Neuenschwander, Froidevaux, Pascal Berger; Trevor Meier, Ziegler, Scherwey.

Lugano: Aebischer; Nummelin, Helbling; Akerman, Julien Vauclair; Chiesa, Hirschi; Nodari; Näser, Conne, Murray; Romano Lemm, Robitaille, Domenichelli; Hamilton, Kamber, Sannitz; Tristan Vauclair, Schlagenhauf, Jörg.

Bemerkungen: Bern ohne Dubé (verletzt), Gamache, Daniel Meier, Roland Gerber, Stettler und Vermin (alle überzählig), Lugano ohne Romy und Devereaux (beide verletzt).

Meistgesehen

Artboard 1