ZSC Lions - Bern 3:4 n.V.

Bern baut Leaderposition aus

ZSC Lions - EV Zug

ZSC Lions - EV Zug

Der SC Bern gewinnt den Spitzenkampf der 13. NLA-Runde gegen die ZSC Lions. Der Leader setzte sich im Hallenstadion mit 4:3 nach Verlängerung durch. Ivo Rüthemann erzielte in der 65. Minute mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie das siegbringende Tor.

Der Schweizer Internationale brachte den SCB mit dem 2:2 in der 55. Minute etwas überraschend wieder ins Spiel zurück. Und eine knappe Minute vor Ablauf der Overtime erzielte er nach einem Zürcher Scheibenverlust in der neutralen Zone mit einer Kopie seines ersten Treffers das Siegtor. Beide Male bezwang Rüthemann ZSC-Goalie Lukas Flüeler mit einem halbhohen Schlenzer von der rechten Seite.

Die ZSC Lions hatten das Spiel nach dem 2:1 durch Radoslav Suchy im Griff und kontrollierten das Geschehen gegen behäbig wirkende Berner weitgehend. Die Zürcher standen dem 3:1 deutlich näher als Bern dem Ausgleich.

Rüthemann lancierte mit seinem Effort zum 2:2 jedoch eine ereignisreiche Schlussphase. Nur 33 Sekunden nach dem Ausgleich gingen die Lions durch ein Eigentor von Berns Trevor Meier zum dritten Mal in Führung. Simon Gamache rettete die plötzlich wieder mit Leidenschaft auftretenden Berner weitere 88 Sekunden später mit einem Abstauber und seinem erst zweiten Saisontor in die Verlängerung.

ZSC Lions - Bern 3:4 (0:0, 2:1, 1:2, 0:1) n.V.

Hallenstadion. - 8409 Zuschauer. - SR Massy/Reiber, Arm/Küng. - Tore: 28. Patrik Bärtschi (Seger, Pittis/Ausschlüsse Rüthemann, Bartecko) 1:0. 30. Bartecko (Gamache, Josi/Ausschluss Monnet) 1:1. 32. Suchy (Trudel, Adrian Wichser/Ausschluss Daniel Meier) 2:1. 55. (54:43) Rüthemann (Jobin) 2:2. 56. (55:16) Monnet (Geering) 3:2. 57. (56:44) Gamache (Josi) 3:3. 65. (64:08) Rüthemann (Martin Plüss) 3:4. - Strafen: je 4mal 2 Minuten. -- PostFinance-Topskorer: Pittis; Josi.

ZSC Lions: Flüeler; Reist, Suchy; Daniel Schnyder, Seger; Geering, Stoffel; Pascal Müller; Gardner, Adrian Wichser, Trudel; Patrik Bärtschi, Pittis, Sejna; Bastl, Alston, Monnet; Grauwiler, Kamber.

Bern: Bührer; Stettler, Beat Gerber; Roche, Josi; Jobin, Hänni; Rytz, Fey; Neuenschwander, Martin Plüss, Rüthemann; Bartecko, Gamache, Vigier; Scherwey, Chatelain, Reichert; Pascal Berger, Trevor Meier, Daniel Meier.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Krutow, Schelling, Schommer (alle verletzt), Bühler (krank) und Sulander (überzähliger Ausländer), Bern ohne Dubé, Froidevaux, Philippe Furrer, Dominic Meier und Ziegler (alle verletzt).

Resultate der 13. Runde (vom Samstag): SCL Tigers - Fribourg 1:2. Lugano - Biel 2:3. Kloten Flyers - Zug 2:3 n.V. Davos - Genève-Servette 0:4. Ambri-Piotta - Rapperswil-Jona Lakers 3:2.

Rangliste: 1. Bern 13/28. 2. Zug 12/26. 3. Davos 12/24. 4. ZSC Lions 10/22. 5. Genève-Servette 11/22. 6. Kloten Flyers 12/21. 7. Rapperswil-Jona Lakers 12/18. 8. Biel 12/17. 9. Ambri-Piotta 13/13. 10. Lugano 13/10. 11. Fribourg 13/9. 12. SCL Tigers 13/9.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1