Bellinzona wies Luzern in die Schranken

Bellinzonas Gürkan Sermeter (links) setzt sich gegen Elsad Zverovic durch

Bellinzonas Gürkan Sermeter (links) setzt sich gegen Elsad Zverovic durch

Die Erfolgsserie des FC Luzern endete im Tessin frühzeitig.

Andrea Conti markierte mit dem ersten Angriff das 1:0. Nach einer halben Stunde führte der forsche Aufsteiger bereits 2:0. La Rocca hatte nach einer Kopfballverlängerung schneller reagiert als der Luzerner Ferreira und traf aus kurzer Distanz zum 2:0.

Mit glänzenden Paraden verhinderte FCL-Keeper Zibung eine noch höhere Niederlage. Durch den ersten Fehltritt nach sechs mehrheitlich erfolgreichen Partien rutschten die Luzerner in der Tabelle auf Platz 9 ab.

Bellinzona - Luzern 2:0 (2:0).

Comunale. - 4387 Zuschauer. - SR Rogalla. - Tore: 3. Conti 1:0. 30. La Rocca 2:0.

Bellinzona: Zotti (21. Bucchi); Siqueira Barras, Mangiarratti, Dudar, Raso; La Rocca, Diarra, Hima, Sermeter (59. Feltscher); Conti, Ciarrocchi (77. Lustrinelli).

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Zverotic (46. Ravasi), Renggli, Chiumiento (69. Schwegler), Gajic; Ferreira (46. Pacar), Paiva.

Bemerkungen: Bellinzona ohne Beghetto, Thiesson (beide verletzt), Frimpong, Kukeli, Scarione, Tchouga, Wiss (alle verletzt). Verwarnungen: 8. Dudar (Reklamieren), 45. La Rocca, 88. Schwegler (alle Foul).

Meistgesehen

Artboard 1