Bellinzona dank Roux

Bellinzonas Roux schoss das einzige Tor der Partie

Bellinzonas Roux schoss das einzige Tor der Partie

Bellinzona gewann auch das dritte Spiel der Saison gegen Sion. In einer schwachen Partie setzten sich die Tessiner dank des Tores des eingewechselten Jocelyn Roux in der 73. Minute 1:0 durch.

Den beiden Mannschaften gelangen wenig zusammenhängende Aktionen, und so musste eine Einzelaktion die Partie entscheiden. Roux übernahm den Ball nach einem Abschlag von Torhüter Zotti auf der linken Seite, drang in den Strafraum ein und schoss aus halblinker Position das 1:0. Es war der erste Treffer in der Super League für den Romand, der im Sommer von Erstligist Nyon zu Bellinzona gewechselt hatte.

Die Tessiner verdienten sich den Erfolg, weil sie mehr für den Sieg taten und immerhin ein paar im Ansatz gefährliche Aktionen herausspielten. Der FC Sion dagegen enttäuschte bei der Premiere des Trainerduos Zermatten/Barberis von A bis Z. Selbst nach dem Gegentreffer zeigte die Mannschaft keine Reaktion. Sie erarbeitete sich während 90 Minuten keine reelle Torchance und rutschte in der Tabelle nun sogar hinter Bellinzona auf Rang 8 ab.

Bellinzona - Sion 1:0 (0:0).

Comunale. -- 3870 Zuschauer. -- SR Wermelinger. -- Tor: 73. Roux 1:0.

Bellinzona: Zotti; Siqueira-Barras, Dudar, Mangiarratti, Thiesson; Hima, Rivera, Diarra (46. Wahab), Gashi; Kalu (68. Roux), Beghetto (76. Conti).

Sion: El Hadary; Sarni (84. Obradovic), Vanczak, Kali, Bühler; Fermino, Serey Die (67. Ahoueya); Reset, Dominguez, Monterrubio; Adeshina (58. Saborio).

Bemerkungen: Bellinzona ohne La Rocca und Mehmeti (beide gesperrt) sowie Bucchi, Gritti, Lustrinelli, Sermeter, Carbone (alle verletzt), Frank Feltscher und Bättig (beide nicht spielberechtigt), Sion ohne Brellier, Yusuf, Alioui und Afonso (alle verletzt). Verwarnungen: 44. Diarra (Foul). 68. Dudar (Foul). 70. Fermino (Foul). 90. Vanczak (Foul). 91. Hima (Unsportlichkeit).

Meistgesehen

Artboard 1