USA

Beckham verliert mit Los Angeles den MLS-Final

Real Salt Lake konnte jubeln

Real Salt Lake konnte jubeln

David Beckham verpasste den ersten Titel mit der Los Angeles Galaxy.

Der Engländer verlor im Playoff-Final der amerikanischen Meisterschaft MLS in Seattle gegen Real Salt Lake 4:5 nach Penaltyschiessen.

Nach 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Mike Magee hatte Los Angeles in der 41. Minute nach Vorlage von Beckham und dem ehemaligen Bundesliga-Söldner Landon Donovan mit 1:0 in Führung gebracht. Robbie Findley gelang in der 64. Minute der Ausgleich. Im Elfmeterschiessen verwandelte Beckham seinen Versuch, während Donovan über das Tor schoss.

Beckham wird ab Januar wie in der letzten Saison leihweise für die AC Milan spielen. Der 34-Jährige, der sechsmal englischer und einmal spanischer Meister war, wird danach zur L.A. Galaxy zurückkehren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1