Bei den Frauen hat etwas überraschend Aarau keine Chance mehr aufs Weiterkommen. Die Equipe von Silvana Tirinzoni, die die Finalrunde mit der gleichen Punktzahl wie Leader Baden Regio in Angriff genommen hatte, konnte in Bern von den bisherigen acht Spielen nur deren zwei gewinnen. Am Dienstag gab es Niederlagen gegen Baden Regio und Davos. 2005 und 2007 hatte Tirinzoni mit ihrem ehemaligen Klub Dübendorf jeweils den Meistertitel geholt.

Somit steht auch fest, dass die "Aarauerinnen" nicht mehr für die kommende Weltmeisterschaft in Südkorea und die Olympischen Spiele in Vancouver in Frage kommen.