WTA-Turnier Budapast

Bacsinszky scheitert im Viertelfinal

Bacsinszky schaffte es nicht bis in die Halbfinals

Bacsinszky schaffte es nicht bis in die Halbfinals

Für Timea Bacsinszky war in den Viertelfinals des mit 220 000 Dollar dotierten WTA-Turniers in Budapest Endstation.

Die 20-Jährige aus Lausanne unterlag der als Nummer 4 gesetzten Ungarin Agnes Szavay 2:6, 3:6.

Bacsinszky (WTA 115) hatte gegen die Einheimische Szavay (WTA 28) einen schweren Stand und musste sich in 1:19 Stunden klar geschlagen geben. In beiden Sätzen konnte sie nur zu Beginn mithalten. Nach dem 2:2-Zwischenstand brach sie aber jeweils ein.

Für Bacsinszky war es dennoch ein Erfolg, überhaupt bis in die Viertelfinals vorgedrungen zu sein. Dies war ihr in dieser Saison zuvor noch nie gelungen. Auf dem Weg in die Runde der letzten acht hatte Bacsinszky mit Sara Errani (WTA 38) und Patricia Mayr (WTA 71) immerhin zwei besser klassierte Spielerinnen eliminiert.

In einem weiteren Viertelfinale spielte die topgesetzte Patty Schnyder (WTA 22) gegen die als Nummer 5 gesetzte Russin Alisa Klejbanowa (WTA 31). Die Partie wurde beim Stand von 4:3 für Schnyder im ersten Satz wegen Regens unterbrochen. Die Fortsetzung folgt am Samstag.

Meistgesehen

Artboard 1