Der 23-jährige Meyer behauptete seine Spitzenposition am Sonntag auf dem letzten Teilstück über 90 Kilometer in Adelaide. Am Ende der sechs Etappen hatte der ehemalige Bahnspezialist -- 2009 und 2010 Weltmeister im Punktefahren -- einen Vorsprung von zwei Sekunden auf seinen Landsmann Matthew Goss. Beide kamen im Massensprint mit der gleichen Zeit von 1:53,47 Stunden ins Ziel. Der Etappensieg ging an den Briten Ben Swift.

Lance Armstrong (39), der siebenfache Gewinner der Tour-de-France, bestritt auf dem Fünften Kontinent sein letztes Profi-Rennen ausserhalb der USA. Als 67. büsste er mehr als sechs Minuten Rückstand ein. "Ich trete im Wissen ab, mein Bestes gegeben zu haben, und es ist nicht nötig, mich mit einer Medaille auszuzeichen oder mir zu Ehre eine Statue zu errichten", sagte der Texaner.