Nationalliga

Augsburger wohl neuer Direktor der National League

Werner Augsburger soll Direktor der Eishockey-Nationalliga werden

Werner Augsburger soll Direktor der Eishockey-Nationalliga werden

Die Nachfolge von Denis Vaucher bei der National League scheint geregelt.

Laut "NZZ online" schlägt der Aufsichtsrat am Freitag an der Ligaversammlung den Gesellschaftern Werner Augsburger als neuen Geschäftsführer vor.

Augsburger soll sich gegen mehr als vierzig Bewerber durchgesetzt haben. Es ist davon auszugehen, dass der 51-jährige Walliser von den Delegierten der NLA- und NLB-Klubs gewählt wird.

Als Missionschef führte Augsburger die Schweizer Delegation dreimal an Olympische Spiele. Im letzten Frühling musste der ehemalige Volleyball-Internationale Swiss Olympic nach Machtkämpfen verlassen. Augsburger stand zwischen 1999 und Frühling 2009 in den Diensten von Swiss Olympic.

Sollte Augsburger gewählt werden, kommt es sozusagen zur "Königsrochade" unter den Schweizer Sportfunktionären: Vaucher vom Eishockey- zum Skiverband (als CEO), Gian Gilli, der ehemalige Chef Leistungssport bei Swiss Ski (und OK-Chef der Eishockey-WM), zu Swiss Olympic und Augsburger vom nationalen Dachverband zur Eishockey-Liga.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1