FC Zürich
Auf den Ansturm folgte der Frust

Um 10 Uhr begann der offizielle Vorverkauf für die Champions-League-Partien des FC Zürich. Rund eine halbe Stunde später waren die Tickets weg.

Drucken
FCZ-Fans

FCZ-Fans

Limmattaler Zeitung

Tausende von Fussballfans haben gestern Dienstagmorgen vergeblich versucht, Tickets für die drei Champions-League-Partien des FC Zürich gegen Real Madrid, Olympique de Marseille und die AC Milan zu ergattern. Die offizielle Eröffnung des Vorverkaufs war um 10 Uhr. Verkauft wurden Tickets übers Internet, an einem Schalter im Hallenstadion und im FCZ-Fanshop an der Löwenstrasse in Zürich. Laut «tagesanzeiger.ch» hatten Dutzende Fans die Nacht vor dem Fanshop verbracht.

39 Minuten dauerte der Spuk - dann waren alle Tickets für sämtliche Champions-League-Spiele weg. Gemäss «blick.ch» machte der Fanshop kurz vor 11 Uhr seinen Laden dicht. Enttäuschte Fans rüttelten in der Folge an den Gittern und brachten gar eine Scheibe zu Bruch. Auch im Internet war der Ansturm riesig. Die Verkaufsseite von «Ticketcorner» war ab 9 Uhr kaum erreichbar, obwohl auch hier erst ab 10 Uhr Billette bestellt werden konnten. FCZ-Kommunikationsleiter Giovanni Marti äusserte gegenüber «tagesanzeiger.ch» Verständnis für den Frust der Fans: «Aber leider haben wir nur knapp 24 000 Tickets». (ant)

Aktuelle Nachrichten