Champions League

Auch Arsenal und Stuttgart in der Champions League

Magnin (r.) hat sich mit Stuttgart für die Champions League qualifiziert

Magnin (r.) hat sich mit Stuttgart für die Champions League qualifiziert

Mit Arsenal und dem VfB Stuttgart haben sich zwei weitere Teams mit Schweizer Internationalen für die Champions League qualifiziert.

Das Feld der 32 Teilnehmer komplettieren Fiorentina, APOEL Nikosia und Olympiakos Piräus.

Arsenal (ohne den verletzten Johan Djourou) gab sich in der "Battle of Britain" gegen Celtic Glasgow keine Blösse. Nach dem 2:0 im Hinspiel in Schottland siegten die "Gunners" im Emirates Stadium ohne Mühe 3:1. Die Vorentscheidung fiel bereits in der 28. Minute als der spanische Schiedsrichter Mejuto Gonzalez nach einer Schwalbe von Eduardo auf Penalty entschied und der Kroate diesen ohne Mühe verwandelte. Emmanuel Eboué (53.) und der eingewechselte Andrej Arschawin (74.) erhöhten nach der Pause auf 3:0.

Dem VfB Stuttgart reichte zuhause gegen Timisoara ein torloses Remis, um zum dritten Mal die Gruppenphase der Champions League zu erreichen. Die Schwaben, bei denen Ludovic Magnin auf der linken Seite durchspielte, agierten vor allem nach der Pause hoch überlegen, ein Treffer blieb ihnen aber verwehrt.

Wie Stuttgart qualifizierte sich auch Fiorentina zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte für die Königsklasse. Im ausgeglichensten Duell der Playoffs setzten sich die Italiener gegen Sporting Lissabon dank der Auswärtstorregel durch. Nach dem 2:2 in Lissabon reichte Fiorentina zuhause ein 1:1.

Zum ersten Mal in der Champions League steht APOEL Nikosia. Der zypriotische Meister machte im Rückspiel gegen den FC Kopenhagen ein 0:1 wett und siegte dank zwei Treffern seines Captains Chrysostomos Michail 3:1.

Kurztelegramme der Spiele vom Mittwoch.

VfB Stuttgart - Timisoara 0:0. - Bemerkung: Stuttgart mit Magnin.

Arsenal - Celtic Glasgow 3:1 (1:0). - Tore: 28. Eduardo (Foulpenalty) 1:0. 53. Eboué 2:0. 74. Arschawin 3:0. 92. Donati 3:1. - Bemerkungen: Arsenal ohne Djourou (verletzt) und Senderos (nicht im Aufgebot).

Fiorentina - Sporting Lissabon 1:1 (0:1). - Tore: 35. Moutinho 0:1. 54. Jovetic 1:1.

Olympiakos Piräus - Scheriff Tiraspol 1:0 (0:0). - Tor: 82. Mitroglou 1:0.

APOEL Nikosia - FC Kopenhagen 3:1 (3:1). - Tore: 2. Kosowski 1:0. 18. Michail (Foulpenalty) 2:0. 22. N'Doye 2:1. 41. Michail 3:1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1