Die Hawks nutzten ihre Heimstärke, um die Negativserie zu beenden. Derweil sie auswärts mehr Niederlagen als Siege (14:12) totalisieren, haben sie zu Hause 16 von 24 Partien gewonnen.

Bester Werfer für die Hawks war Jeff Teague mit 32 Punkten. Thabo Sefolosha blieb in der Offensive unauffällig (6 Punkte), wies mit Plus 18 aber die zweitbeste Plus-Minus-Bilanz aller Akteure auf.

Noch mächtiger als Atlanta treten vor eigenem Anhang die San Antonio Spurs auf. Das 107:92 gegen Orlando war der 26. Heimsieg im 26. Heimspiel der Saison.