Zur Pause lagen die Hawks 44:64 zurück. Ungefähr bei Hälfte des Schlussviertels glichen sie das Skore aus (103:103). Überragender Akteur aufseiten Atlantas war Dennis Schröder. Der deutsche Spielmacher steuerte den persönlichen Rekord von 33 Punkten bei. Thabo Sefolosha brachte es auf 8 Punkte, 6 Defensiv-Rebounds und 4 Assists.

Auch der zweite Schweizer stand in der Nacht auf Samstag im Einsatz. Clint Capela feierte auswärts gegen die Oklahoma City Thunder den fünften Sieg in Folge, ein 102:99. Die Bilanz des Genfers: 13 Punkte, je drei Offensiv- und Defensiv-Rebounds.

Die Geschichte dieses Spiels schrieb aber Russell Westbrook. Der Starspieler erzielte das siebente Triple-Double (zweistellig in drei Statistiken) in Serie, was der Bestmarke seit 1989 und den Zeiten des legendären Michael Jordan entspricht. Westbrook verzeichnete 27 Punkte sowie je 10 Rebounds und Assists. NBA-Rekord sind die neun Triple-Doubles in Folge von Wilt Chamberlain, erzielt im März 1968.