Bossert festigte mit dem Erfolg in dem zwischen Oxford und Cambridge gelegenen Woburn seinen Ruf als erfolgreichster Schweizer Golfer der Geschichte. Zumal sowohl auf der grossen PGA European Tour als auch auf der Senioren-Tour der Ü50-Golfprofis kein anderer Schweizer jemals gewinnen konnte.

Mit einer tollen Leistung über die drei Runden distanzierte Bossert die Konkurrenz um vier und mehr Schläge. Zu den Geschlagenen gehörte als Zweiter der walisische Star Ian Woosnam, der vor 25 Jahren am US Masters in Augusta triumphiert hatte. Bossert absolvierte die letzte Runde mit Woosnam in der Gruppe.

Auf dem anspruchsvollen Par-72-Kurs und bei recht schwierigen Spielbedingungen war Bossert der einzige Spieler, der die 70er-Marke zweimal zu unterspielen vermochte. Der Sieg brachte dem in Südafrika aufgewachsenen Zürcher ein Preisgeld von gut 65'000 Franken ein.