NHL

Anaheim mit dem zweiten Sieg in Folge

Curtis McElhinney bekam erneut vor Jonas Hiller den Vorzug

Curtis McElhinney bekam erneut vor Jonas Hiller den Vorzug

Die Anaheim Ducks haben in der NHL ihre kleine Chance auf die Qualifikation für die Playoffs gewahrt.

Die Kalifornier siegten gegen die Dallas Stars 3:1 und schlossen damit in der Tabelle zu den Gästen aus Texas auf. Sieben Runden vor Schluss liegen die Ducks neun Punkte hinter Colorado Avalanche, dem derzeit Achten der Western Conference, zurück.

Wie bereits beim Sieg gegen die Edmonton Oilers musste Jonas Hiller auch gegen Dallas auf der Ersatzbank Platz nehmen. Sein Stellvertreter Curtis McElhinney, der erst vor wenigen Wochen von den Calgary Flames zu Anaheim getradet worden war, parierte 30 Schüsse.

Alle vier Tore der Partie fielen im Mitteldrittel. Nick Bonino, Corey Perry und Kyle Chipchura brachten die Ducks mit drei Toren innerhalb von 319 Sekunden bei Spielmitte vorentscheidend in Führung. Dallas' Ehrentreffer gelang Loui Eriksson in der 35. Minute.

Weiter auf dem Vormarsch sind die Buffalo Sabres. Beim 3:2 in Boston kam der Tabelle-Vierte der Eastern Conference zum sechsten Sieg im siebten Spiel. Der amerikanische Olympia-Torhüter Ryan Miller brillierte mit 40 Paraden.

National Hockey League (NHL). Die Resultate aus der Nacht zum Dienstag: Anaheim Ducks - Dallas Stars 3:1. Boston Bruins - Buffalo Sabres 2:3. Atlanta Thrashers - Carolina Hurricanes 1:4. Nashville Predators - Florida Panthers 3:2 n.V. Minnesota Wild - Los Angeles Kings 3:2.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1