Alvarez setzte sich in in Las Vegas vor 20'000 Zuschauern einstimmig nach Punkten (115:113, 115:113, 116:112) gegen den bisherigen IBF-Champion Daniel Jacobs aus den USA durch.

Für den 28-jährigen Alvarez war es der 52. Sieg im 55. Kampf als Profi, während der 32-jährige Jacobs die dritte Niederlage im 38. Kampf kassierte.

Nun fehlt Alvarez von den bedeutenden WM-Titeln nur noch jener der WBO, den der Amerikaner Demetrius Andrade hält. Der Gewinner eines solchen Duells wäre der erste unangefochtene Weltmeister im Mittelgewicht seit Bernard Hopkins (USA), der diese vier WM-Gürtel vor knapp 14 Jahren hielt.