Die 20-jährige Genferin stellt den Beginn ihrer Profikarriere zugunsten eines Studiums zurück. Längst jedoch verfügt sie über das Können, um selbst mit den stärksten Spielerinnen und Stars auf der amerikanischen Frauentour mitzuhalten.

An dem mit 2,8 Millionen Dollar dotierten Turnier belegte sie nach der ersten von vier Runden im 117-köpfigen Feld den 4. Platz. Sie liess unter anderen die Chinesin Feng Shanshan und die Amerikanerin Lexi Thompson hinter sich, die Nummer 1 und 2 der Weltrangliste der Profis.

Albane Valenzuela könnte an dem Turnier in der kalifornischen Wüste viel Geld verdienen. Aber die Amateurinnen - wie auch die Amateure bei den Männern - spielen gleichsam ausser Konkurrenz und erhalten kein Preisgeld.