NHL

Aktiver Mark Streit kann Niederlage nicht verhindern

Streit stand über 25 Minuten auf dem Eis

Streit stand über 25 Minuten auf dem Eis

Auch ein hochaktiver Mark Streit konnte die zweite Niederlage in Folge der New York Islanders nicht verhindern.

Die Islanders unterlagen auswärts bei den New Jersey Devils 1:2. Das Team von Mark Streit war zwar bereits in der 7. Minute in Führung gegangen, kassierte aber im Mitteldrittel die beiden einzigen Treffer und vermochte im letzten Spielabschnitt nicht mehr zu reagieren.

Streit war mit vier Schüssen aufs gegnerische Tor zwar einer der grössten Aktiv-Posten im Spiel der New Yorker, konnte aber am Schlussresultat ebenfalls nichts mehr ändern. Der Berner Verteidiger war der Spieler, der am längsten (25:05) auf dem Eis stand.

National Hockey League (NHL). Spiele vom Freitag: New Jersey Devils - New York Islanders (mit Mark Streit) 2:1. Carolina Hurricanes - Toronto Maple Leafs 2:3. Buffalo Sabres - Philadelphia Flyers 2:5. Florida Panthers - Washington Capitals 1:4. Dallas Stars - Vancouver Canucks 2:1. Colorado Avalanche - Chicago Blackhawks 4:3 n.P.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1