ASL

Aarau zieht an Bellinzona vorbei

Letzte ASL-Runde

Letzte ASL-Runde

Aarau (2:0 gegen Vaduz) und Luzern (2:1 gegen Xamax) feierten in der letzten Runde der Axpo Super League einen Heimsieg.

Cupsieger Sion trennte sich von Bellinzona 2:2.

Im Hinblick auf die Barrage-Spiele gegen Lugano (10. und 13. Juni) konnte der FC Luzern dank Siegrists spätem Treffer (92.) immerhin etwas Selbstvertrauen tanken. Um mehr ging es für die Innerschweizer gegen Xamax nicht.

Aarau zog dank dem 2:0-Erfolg gegen Vaduz in der Tabelle noch an Bellinzona vorbei. Damit sicherte sich Aarau Platz 5, derweil sich der Absteiger Vaduz mit der zehnten Pleite in Serie aus der höchsten Liga verabschiedete.

Sion führte gegen Bellinzona bis zur Schlussminute, ehe ein mit viel Drall geschlagener Cornerball von der Schulter des sich ungeschickt verhaltenden Nicolas Beney ins eigene Tor zum 2:2-Endstand prallte. Damit holte Sion in 18 Heimspielen bloss 24 Punkte und weist sogar ein negatives Torverhältnis auf. Das ist die zweitschlechteste Heimbilanz der gesamten Liga.

Resultate der 36. und letzten Runde. Am Freitag: Zürich - GC 2:1 (0:0). Basel - Young Boys 0:3 (0:0). -- Am Samstag: Luzern - Neuchâtel Xamax 2:1 (1:0). Sion - Bellinzona 2:2 (2:0). Aarau - Vaduz 2:0 (0:0).

Schlussrangliste (je 36 Spiele): 1. Zürich 79. 2. Young Boys 73. 3.Basel 72. 4. Grasshoppers 50. 5. Aarau 44. 6. Bellinzona 43. 7.Neuchâtel Xamax 40. 8. Sion 37. 9. Luzern 35. 10. Vaduz 22.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1