Am Vortag hatte Wawrinka den Amerikaner Sam Querrey nach zwei abgewehrten Matchbällen besiegt. In den Achtelfinals gegen Novak Djokovic wendete sich das Blatt: Wawrinka besass in beiden Sätzen jeweils einen Satzball, verlor aber in 2:28 Stunden und zwei Tiebreaks.

Im ersten Satz holte Wawrinka einen 0:3-Rückstand auf, besass bei 3:3 eine weitere Breakmöglichkeit und führte im Tiebreak 4:3 und 6:5. Bei 7:7 verschlug er aber am Netz einen einfachen Schmetterball. Im zweiten Satz führte Wawrinka sogar 5:2; bei 5:4 und Aufschlag Djokovic kam er zum nächsten Satzball. Auch im zweiten Tiebreak führte der Romand nochmals 3:1, danach diktierte aber Djokovic das Geschehen.

In der Weltrangliste büsst Wawrinka 150 Punkte ein, weil er vor einem Jahr in Indian Wells die Viertelfinals erreicht hatte. Er wird etwa zwei Plätze verlieren, bleibt aber unter den Top-20 des Ranking.