Zusammen mit Thomas Lamparter belegte er im Zweierbob-Weltcuprennen hinter dem Deutschen Maximilian Arndt den 2. Platz.

Mit seiner neuerlichen guten Leistung setzte Beat Hefti seine Serie dieses Winters fort: Er hat bislang nach jedem Zweierbob-Wettkampf auf dem Podest gestanden. Nach dem ersten Durchgang lagen Hefti/Lamparter nur acht Hundertstel hinter Viererbob-Europameister Arndt, im zweiten Lauf verdoppelte sich der Rückstand. Das zweitbeste Schweizer Team Gregor Baumann/Alex Baumann belegte den 7. Rang. Martin Galliker wurde bei seinem Weltcup-Comeback nach verbüsster Dopingsperre Zwanzigster.

St. Moritz. Weltcup. Männer. Zweier: 1. Maximilian Arndt/Marko Hübenbecker (De 1) 2:14,51. 2. Beat Hefti/Thomas Lamparter (Sz 1) 0,16 zurück. 3. Manuel Machata/Andreas Bredau (De 2) 0,43. 4. Steven Holcomb/Steven Langton (USA 1) 0,53. 5. Alexander Subkow/Dimitri Trunenkow (Russ 1) 0,54. 6. Lyndon Rush/Jesse Lumsden (Ka 1) 0,59. 7. Gregor Baumann/Alex Baumann (Sz 2) 0,73. 8. Patrice Servelle/Lascelles Brown (Monaco 1) 0,87. 9. Oskars Melbardis/Daumants Dreiskens (Lett 1) 0,93. 10. Alexander Kasjanow/Maxim Belugin (Russ 2) 1,29. Ferner: 20. Martin Galliker/Fabio Badraun (Sz 3) 2,62. - 28 klassiert. - Disqualifiziert: Francesco Friedrich/Jannis Bäcker (De 3), nicht zu zweit im Ziel angekommen.

Weltcup-Stand Zweier (6/8): 1. Hefti 1270. 2. Arndt 1163. 3. Holcomb 1050. Ferner: 6. Baumann 944. 26. Rico Peter (Sz) 258. 32. Galliker 68.