Die meisten Grossverdiener waren schon vorher Multimillionäre gewesen. Der Amerikaner Justin Thomas, Sieger der letztjährigen US PGA Championship, verdiente am meisten von allen: 8,69 Millionen Dollar aus 23 gespielten Turnieren. Der Engländer Justin Rose liess sich als Dritter der Liste 8,13 Millionen Dollar auszahlen, er trat jedoch nur zu 18 Turnieren an.

Das erstaunliche Comeback von Tiger Woods schlägt sich auch im Preisgeld-Ranking nieder. Der 42-jährige Superstar verdiente 5,44 Millionen Dollar bei ebenfalls nur 18 Starts.

US PGA Tour. Preisgeld-Rangliste 2017/18. Schlussstand: 1. Justin Thomas (USA) 8,69 Mio. Dollar (23 gespielte Turniere). 2. Dustin Johnson (USA) 8,45 (20). 3. Justin Rose (ENG) 8,13 (18). 4. Bryson DeChambeau (USA) 8,09 (26). 5. Brooks Koepka (USA) 7,09 (17). 6. Bubba Watson (USA) 5,79 (24). Ferner: 8. Tiger Woods (USA) 5,44 (18). 13. Phil Mickelson (USA) 4,59 (24). 14. Rory McIlroy (NIR) 4,41 (18). 32. Jordan Spieth (USA) 2,79 (23).