US Open

10 500 Dollar Busse

Serena Williams nach ihrem Wutausbruch

Serena Williams nach ihrem Wutausbruch

Die Amerikanerin Serena Williams hat sich für ihren Ausraster im verlorenen US-Open-Halbfinal gegen die Belgierin Kim Clijsters (4:6, 5:7) entschuldigt.

"Ich möchte mich aufrichtig entschuldigen, zuerst bei der Linienrichterin, bei Kim Clijsters, dem amerikanischen Tennis-Verband und vor allem bei den Fans für meinen unangemessenen Ausbruch", hiess es in einem Statement der elfmaligen Grand-Slam-Gewinnerin. Williams hatte am Samstag nach einem umstrittenen Fussfehler-Entscheid eine Linienrichterin wüst beschimpft und bedroht. Der daraufhin verhängte Strafpunkt bescherte ihr das Halbfinal-Aus in Flushing Meadows.

Der verantwortliche Turnier-Referee Brian Earley hatte Serena Williams und die Stuhlschiedsrichterin Louise Engzell noch in der Nacht zum Sonntag befragt. Danach wurde die 27-jährige Amerikanerin von der Schiedsrichter-Kommission wegen Unsportlichkeit mit einer Busse von 10 500 Dollar belegt. Das ist für diese Art eines Verstosses die Höchststrafe. 500 Dollar davon werden fällig, weil die Weltranglisten-Zweite nach dem ersten Satz ihren Schläger zertrümmert hatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1