1. Weltcupsieg für Harri Olli - Simon Ammann Vierter

Simon Ammann Vierter in Oberstdorf

Simon Ammann Vierter in Oberstdorf

Harri Olli feierte beim Skifliegen in Oberstdorf (De) seinen ersten Weltcupsieg, Simon Ammann wurde Vierter.

Simon Ammann konnte mit seinem letzten Wettkampf vor den Weltmeisterschaften in Liberec (Tsch) zufrieden sein. Vor seinen Sprüngen wurde der Durchgang jeweils unterbrochen, was bei schwierigen Bedingungen ein Nachteil war. Schneefall und Windturbulenzen machten den Athleten das Leben schwer. Andreas Küttel klassierte sich als Neunter zum vierten Mal in Folge unter den ersten zehn.

Zwei eindrückliche Serien gingen in Oberstdorf zu Ende. Gregor Schlierenzauer verpasste es, mit einem siebten Sieg in Folge alleiniger Rekordhalter zu werden. Er teilt sich die Bestmarke weiterhin mit Thomas Morgenstern, Janne Ahonen und Matti Hautamäki. Nach zwölf Siegen endete die Siegesserie der Austria-Adler. Schon der letzte Weltcup-Wettkampf ohne ÖSV-Sieg fand in Oberstdorf statt: zum Auftakt der Vierschanzentournee, als Simon Ammann gewann.

Der erste Weltcupsieg von Harri Olli war fällig. Der 24-jährige Finne verdiente sich den Erfolg unter anderem mit einem Schanzenrekord im ersten Durchgang, als er erst nach 225,5 m aufsetzte. Olli gilt als Skandalnudel, er machte in Finnland schon mit Sex- und Alkoholexzessen Schlagzeilen und setzte vor Journalisten einmal im Rausch zu einer Schimpftirade auf einen Verbandsfunktionär an. Vor zwei Jahren gewann Olli in Sapporo 0,2 Punkte hinter Simon Ammann überraschend WM-Silber von der Grossschanze.

Neben Olli standen die beiden Norweger Anders Jacobsen und Johan Remen Evensen auf dem Podest. Weltcup-Leader Schlierenzauer wurde Achter, Tournee-Sieger Wolfgang Loitzl nur 21. Am Sonntag findet in Oberstdorf noch ein Teamskifliegen ohne Schweizer Beteiligung statt.

Schlussklassement: 1. Harri Olli (Fi) 435,8 (225,5 m/216 m). 2. Anders Jacobsen (No) 428,5 (218/212,5). 3. Johan Remen Evensen (No) 426,5 (211,5/223,5). 4. Simon Ammann (Sz) 418,2 (212,5/211). -- Ferner: 8. Gregor Schlierenzauer 392,3 (205,5/198,5). 9. Andreas Küttel (Sz) 371,4 (202/185). 21. Wolfgang Loitzl (Ö) 323,0 (176/176,5).

Weltcup-Stand (21/27): 1. Schlierenzauer 1652. 2. Ammann 1418. 3. Loitzl 1252. 4. Thomas Morgenstern (Ö) 672. 5. Martin Schmitt (De) 667. 6. Olli 606. 7. Jacobsen 565. -- Ferner: 12. Küttel 453.

Meistgesehen

Artboard 1