Fussball
Unglaublicher Trick-Corner im Video: So verrückt sind die Amis!

Stinkfrech diese Amis! Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten zeigten die New York Red Bulls im Spiel gegen Chicago Fire einen unglaublichen Trick-Corner. Gut möglich, dass sie diesen von der Schweizer Liga abgeschaut haben.

Nicola Imfeld und Elia Diehl
Merken
Drucken
Teilen

Im Fussball spielen Standardsituationen eine grosse Rolle. Trainer und Spieler studieren wochenlang eine komplizierte Variante ein, um diese dann im Ernstkampf anzuwenden.

Doch warum umständlich, wenn es auch einfach geht? In der amerikanischen MLS zeigten die Spieler der New York Red Bulls einen frechen Trick.

2:2-Ausgleichstreffer

NY-Mittelfeldspieler Lloyd Sam sollte eigentlich einen Eckball treten, doch dieser entschied sich kurzerhand um und tippte den Ball beim Fortlaufen kurz an. Teamkollege Sacha Kljestan übernahm den Corner und schritt zur Tat.

Doch statt des üblichen langen Balles zur Mitte rannte Kljestanlos zur Strafraumgrenze - zum Verdutzen der Chicago-Fire-Verteidiger.

Mit einem klugen Pass zur Mitte bediente Kljestanlos den freistehenden Ronald Zubar, der nur noch einzuschieben brauchte. Trotz dieses kuriosen Treffers verlor New York am Ende mit 2:3.

Nahm Kljestanlos Ivan Rakitic als Vorbild?

Dieser Trick könnte einigen eingefleischten Schweizer-Fussball-Fans bekannt vorkommen. Als der heutige Champions-League-Sieger Ivan Rakitic noch beim FC Basel spielte, führte er genau denselben Eckball aus.

Im Auswärtsspiel gegen die Grasshoppers trickste Rakitic mit Teamkollege Mladen Petric die gesamte GC-Defensive aus. Nur: Rakitic verfehlte das Tor.

Trickreiche Amerikaner

Die Amerikaner zeigen sich auf ihre Weise generell sehr kreativ im Fussball:

Schon die jüngsten schrecken vor dreisten Tricks nicht zurück, wie dieses American-Football-Team einer Highschool beweist: