WTA Finals

Weltranglisten-Erste Kerber vor Halbfinal-Einzug

Angelique Kerber wandelt auf den Spuren der deutschen Tennis-Ikone Steffi Graf

Angelique Kerber wandelt auf den Spuren der deutschen Tennis-Ikone Steffi Graf

Zweiter Auftritt, zweiter Sieg: Angelique Kerber wird ihrem Status als Nummer eins bei den WTA Finals in Singapur bislang voll gerecht.

Nach ihrem souveränen 6:4, 6:2-Erfolg gegen die Rumänin Simona Halep im zweiten Vorrundenspiel steht die Deutsche unmittelbar vor dem Halbfinal-Einzug - 18 Jahre, nachdem Kerbers Landsfrau Steffi Graf als bisher letzte Deutsche beim Saisonabschluss der Branchen-Besten in die Top 4 vorstiess.

Bei ihren bisherigen drei Teilnahmen überstand die 28-Jährige aus Kiel die Vorrunde noch nie. Doch in ihrem herausragenden Jahr 2016 hat sich für die Australian- und US-Open-Siegerin viel verändert. "Ich weiss, ich gehöre da oben hin", betont Kerber seither.

Nach ihrem Sieg über Halep nahm Kerber die Auszeichnung als Nummer 1 zum Jahresende entgegen. Die Deutsche erhielt eine Trophäe und einen Ring als Erinnerung. Die Halbfinal-Qualifikation hat sie aber noch nicht ganz auf sicher, weil sich im zweiten Spiel am Dienstag Madison Keys deutlich 6:1, 6:4 gegen Dominika Cibulkova durchsetzte.

Die Amerikanerin spielt in der letzten Vorrunden-Partie am Donnerstag gegen Kerber. Falls Keys gewinnt und gleichzeitig auch Halep gegen Cibulkova die Oberhand behält, müsste das Satz- und allenfalls Game-Verhältnis entscheiden. Für Kerber gibt es dabei nur ein Szenario, bei dem sie den Halbfinaleinzug verpassen würde. Die Nummer 1 scheitert, wenn sie gegen Keys in zwei Sätzen verliert und Halep vorher in zwei Sätzen gegen Cibulkova den Kürzeren gezogen hat. Das geht aus den Szenarien hervor, die die WTA am Dienstag bekanntgab.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1