Kyrgios (ATP 72) hat damit in Acapulco innert kurzer Zeit zwei mehrfache Grand-Slam-Turniersieger eliminiert. Im Achtelfinal hatte der Australier bereits den topgesetzten Rafael Nadal bezwungen.

Für den 33-jährigen Lausanner (ATP 42) war es die dritte Niederlage im sechsten Duell mit dem "Enfant Terrible" der ATP-Tour. Das entscheidende Break kassierte Wawrinka im dritten Satz beim Stand von 3:2.

Danach strapazierte Kyrgios die Nerven seines Gegners, indem er anfing zu hinken und bei allen drei Seitenwechseln bis Spielende nach dem Physiotherapeuten schickte. Einzig dank seinen Services und einer starken Vorhand beim Return vermochte Kyrgios, den Break-Vorsprung bis ins Ziel zu retten. Wawrinka verpasste es in dieser Phase, kühlen Kopf zu bewahren, und verbaute sich damit die Chance auf den Sieg.