Wawrinka hatte im vergangenen Jahr in Melbourne die Halbfinals erreicht und verlor nach dem Ausscheiden in der 2. Runde entsprechend viele Punkte. Der 32-jährige Lausanner hatte zuvor eine halbjährige Wettkampfpause einlegen müssen, während der er sich zweimal einer Operation am linken Knie unterzog.

Bei den Frauen kehrte Caroline Wozniacki nach ihrem ersten Grand-Slam-Triumph an die Spitze des Rankings zurück. Die Dänin löste die in Melbourne unterlegene Finalgegnerin Simona Halep ab. Die Rumänin war 16 Wochen die Nummer 1. Wozniacki hatte die Weltrangliste erstmals im Oktober 2010 angeführt. Sie nimmt ihre 68. Woche als topklassierte Spielerin in Angriff.