Die in der Qualifikation topgesetzte Vögele (WTA 111) gewann den Startsatz klar und führte im zweiten Durchgang 5:3, 30:0, ehe Sadikovic doch noch ins Spiel fand. Nach einem abgewehrten Matchball gelang der im Ranking um 77 Positionen schlechter klassierten Sadikovic im Tiebreak den Satzausgleich.

In der Folge diktierte wieder Vögele das Geschehen. Nach 1:52 Stunden verwertete sie ihren vierten Matchball und behielt damit auch im fünften Duell mit Sadikovic auf WTA-Stufe die Oberhand. In der 3. Runde trifft Vögele am Samstag auf die Weltnummer 206 Lina Gjorcheska aus Mazedonien. Die Siegerin zieht ins Haupttableau ein.