French Open

US-Open-Siegerin Naomi Osaka nicht in Roland Garros

Naomi Osaka kann am French Open nicht teilnehmen

Naomi Osaka kann am French Open nicht teilnehmen

US-Open-Siegerin Naomi Osaka muss verletzungsbedingt auf die Teilnahme am French Open verzichten.

Die Japanerin kann wegen einer Verletzung im linken Oberschenkel in Roland Garros nicht starten. Wegen der Verletzung habe sie nicht genug Zeit zur Vorbereitung, teilte Osaka via Twitter mit.

Osaka hatte sich in Flushing Meadows durch einen Dreisatzsieg im Final gegen die Weissrussin Viktoria Asarenka ihren dritten Grand-Slam-Titel gesichert. Bereits vor zwei Jahren gewann sie das US Open, und zu Beginn der Saison 2019 entschied sie auch das Australian Open für sich. Dank ihrem neuesten Triumph machte die 22-Jährige in der Weltrangliste sechs Positionen gut und stiess an die 3. Stelle vor.

Das wegen der Corona-Pandemie in den Herbst verlegte French Open beginnt am übernächsten Sonntag.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1