Die ersten und die letzten 25 Minuten hielt Timea Bacsinszky (WTA 46) mit der Weltranglistendritten mit. Die 21-jährige Lausannerin brachte ihre ersten beiden Aufschlagspiele durch und führte bei 2:2 noch mit 40:0. In der Folge steigerte sich aber Vera Swonarewa, derweil bei Bacsinszky die Fehlerquote markant anstieg. Im zweiten Satz besass Swonarewa bei 5:1 erste Matchbälle, ehe Bacsinszky noch zur Aufholjagd startete. Im Tiebreak führte Bacsinszky mit 3:0, ehe sich Swonarewa mit 7:4 durchsetzte.