Tennis

Tennisfans aufgepasst: Isner und Mahut treffen in Wimbledon aufeinander

John Isner und Nicolas Mahut bestritten an Wimbledon 2010 das längste auf der Profitour je gespielte Tennismatch

John Isner und Nicolas Mahut bestritten an Wimbledon 2010 das längste auf der Profitour je gespielte Tennismatch

Sie konnten sich ein Schmunzeln nicht zerkneifen: John Isner und Nicolas Mahut treffen in der ersten Runde von Wimbledon aufeinander. Genau die beiden Spieler, die letztes Jahr den Rekord der längsten je gespielten Begegnung egalisierten.

6:4, 3:6, 6:7, 7:6 und 70:68. Das war das Endergebnis vom Wimbledon-Duell 2010 zwischen John Isner und Nicolas Mahut, das der Amerikaner Isner für sich entscheiden konnte.

Es ging in die Tennisgeschichte ein. 11 Stunden und 5 Minuten dauerte das Spiel. Das bedeutet Weltrekord, den bislang Fabrice Santoro und Arnaud Clément aus den French Open 2004 inne hatten mit 6 Stunden und 33 Minuten. Alleine der letzte Satz zwischen Isner und Mahut dauerte mit über acht Stunden länger als das gesamte bisherige Weltrekordspiel.

Isner und Mahut kämpften über drei Tage lang um den Sieg. Am ersten Tag musste der Schiedsrichter das Spiel nach exakt drei Stunden wegen Dunkelheit unterbrechen. Tags darauf musste um 21:16 Uhr das Match beim Stand von 59:59 zum zweiten Mal wegen Dunkelheit unterbrochen werden. Dann, am dritten Tag, entschied Isner das Spiel bei 70:68 im fünften Satz für sich.

Bei Wimbledon kann es zu solch langen Spielen kommen, weil der letzte Satz nicht in einem Tie-Break entschieden wird.

Damit haben Isner und Mahut nicht nur den Rekord der längsten je gespielten Begegnung im Tennissport egalisiert, sie heimsten noch viel mehr Rekorde ein:

-  Der längste Satz (491 Minuten, somit länger als das bisherige längste Match). Bisheriger Rekord: Andy Roddick 21:19 gegen Younes El Aynaoui (4:6, 7:6, 4:6, 6:4, 21:19) bei den Australian Open 2003 (143 Minuten).

-  Die meisten Spiele innerhalb eines Matches (183). 1969 hatte Ricardo Gonzalez in Wimbledon Charles Pasarell (damals ohne Tie-Break) 22:24, 1:6, 16:14, 6:3, 11:9 geschlagen (112).

-  Die meisten Asse eines Spielers in einem Match (John Isner 112, Nicolas Mahut 103). Bisheriger Rekordträger war Ivo Karlovic mit 78 Assen im Davis-Cup 2009 gegen Radek Stepanek.

Isner in der nächsten Runde ohne Chance

Isner war nach dem Spiel gegen Mahut derart ausgepowert, dass er in der nächsten Runde sang- und klanglos ausschied. Er unterlag dem eher unbekannten Holländer Thiemo de Bakker klar in drei Sätzen. Das Match dauerte gerade mal 74 Minuten. Der erste Satz dauerte nur 16 Minuten. Aufschlag-König John Isner schlug während der gesamten Partie kein einziges Ass.

Man darf also gespannt sein, wie die Neuauflage der beiden Tourspieler in Wimbledon in diesem Jahr ausgehen wird. Wann genau das Spiel stattfindet, steht noch nicht fest. Das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am Montag. (sha)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1