Australian Open

Stanislas Wawrinka steht in Melbourne in der 3. Runde

Wawrinka musste nur zwei Sätze gewinnen

Wawrinka musste nur zwei Sätze gewinnen

Stanislas Wawrinka wurde seiner Favoritenrolle in Melbourne auch im zweiten Spiel gerecht. Gegen Tobias Kamke führte er mit 2:0 Sätzen, als der Deutsche verletzt aufgab.

Tobias Kamke liess sich in der Schlussphase des zweiten Satzes vom Physiotherapeuten an der Schulter behandeln. Nach dem Verlust des Tiebreaks gab er die Partie beim Stand von 3:6, 6:7 (4:7), 0:0 auf.

Stanislas Wawrinka zeigte indessen keine gute Leistung. Er produzierte in den beiden Sätzen nicht weniger als 51 unerzwungene Fehler bei nur 34 Gewinnschlägen. In beiden Sätzen lag Wawrinka mit einem Break zurück: im ersten Satz mit 1:2, im zweiten Durchgang mit 1:4.

In der 3. Runde trifft der Romand am Freitag auf den als Nummer 20 gesetzten Amerikaner Sam Querrey. Querrey profitierte wie Wawrinka von der Aufgabe des Gegners – nur lag Querrey sogar in Rückstand (6:7, 1:1), als Brian Baker wegen einer schweren Knieverletzung aufgeben musste. Der oft verletzte Baker musste im Rollstuhl vom Platz gefahren werden.

Ausgeschieden ist mit Romina Oprandi die letzte Schweizerin. Die 26-jährige Bernerin blieb gegen Julia Görges (De/18) mit 3:6, 2:6 in 64 Minuten chancenlos.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1