Tennis

Stanislas Wawrinka in Gstaad die Nummer 1

Stanislas Wawrinka ist in Gstaad dabei

Stanislas Wawrinka ist in Gstaad dabei

Gut zwei Monate vor Turnierbeginn stellt das Crédit Agricole Suisse Open Gstaad die ersten Spielernennungen vor. Stanislas Wawrinka (ATP 3) wird die Gesetztenliste in Gstaad anführen.

Neben Stanislas Wawrinka, der mit dem Gstaader Turnier noch über einen Vertrag bis 2016 verfügt, sind auch Vorjahressieger Michail Juschni (Russ/ATP 16), Nicolas Almagro (Sp/ATP 23), Fernando Verdasco (Sp/ATP 25), Juan Monaco (Arg/ATP 54) und Nikolai Dawydenko (Russ/ATP 92) ab dem 21. Juli sicher mit von der Partie. Juschni (2010), Almagro (2011) und Dawydenko (2005 und 2007) führten wie Wawrinka (2008 und 2009) im Berner Oberland die Setzliste auch schon an; Almagro besiegte ausserdem im April in Monte Carlo auf Sand Rafael Nadal.

In Roger Federers Turnierplan figuriert Gstaad nicht. Die Organisatoren wissen aber, dass es Federer bei seiner spontanen Zusage vor einem Jahr trotz sportlichem Misserfolg (Startniederlage) in Gstaad gefallen hat. "Wenn sich die Möglichkeit einer Teilnahme wieder ergibt, dann wird Federer auch wieder spielen", ist Turnierdirektor Jeff Collet überzeugt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1