Serena Williams hatte gegen die ungesetzte Kusnezowa erstmals an diesem Turnier hart zu kämpfen. Nachdem die Amerikanerin in den ersten vier Partien in Paris nur zehn Games abgegeben hatte, wurde sie von der Russin, die 2009 in Roland Garros gewonnen hatte, phasenweise hart bedrängt. Nach dem klar gewonnenen ersten Durchgang, kassierte Williams ihren ersten Satzverlust. Auch im dritten Durchgang erwischte Kusnezowa den besseren Start. Der 27-Jährigen boten sich mehrere Chancen, um 3:0 in Führung zu gehen, ehe Williams wieder stärker wurde.

Nach knapp zwei Stunde kam Williams zu ihrem 29. Sieg in Folge und qualifizierte sich damit erstmals seit 2003 wieder für die Halbfinals in Paris. 2002 hatte Williams das Turnier das bisher einzige Mal gewonnen. Im Halbfinal trifft Williams am Donnerstag auf Sara Errani. Die Italienerin hatte im vergangenen Jahr in Paris den Final erreicht.