"Ich war gerade dabei, es abzuspeichern, aber Sie wissen ja, wie die sozialen Medien sind: Sie drücken auf einen falschen Knopf und dann...", erklärte die mehrfache Grand-Slam-Siegerin an der Innovationskonferenz TED am Dienstag (Ortszeit).

Williams hatte am Montag die Deutsche Angelique Kerber wieder als Nummer eins der Weltrangliste abgelöst. Im Januar gewann sie - bereits schwanger - die Australian Open. Danach hatte sie alle Turnierteilnahmen wegen vermeintlicher Kniebeschwerden abgesagt.

Ihren Fans hat sie versprochen, dass sie nach der Geburt wieder auf den Tennisplatz zurückkehren wird. "Ich plane auf jeden Fall, zurückzukommen. Mein Baby wird auf der Tribüne sein und hoffentlich für mich jubeln und nicht zu viel weinen."

Die Geburt wird für September erwartet, die Rückkehr auf den Tennisplatz dann im nächsten Jahr. Vater des Kindes ist der Unternehmer Alexis Ohanian, der Mitgründer des Online-Netzwerks Reddit.