ATP-Ranking

Schwarz auf Weiss: Djokovic ist 25. Weltranglisten-Leader

Wimbledon-Sieg und neue Nummer 1: Novak Djokovic.

Wimbledon-Sieg und neue Nummer 1: Novak Djokovic.

Novak Djokovic hat seit Montagmorgen den mathematischen Beweis: Das Ranking der ATP spuckt den Wimbledon-Sieger als neuen Leader aus.

Djokovic, dessen Vorrücken mit dem Halbfinal-Sieg in Wimbledon gegen Jo-Wilfried Tsonga Tatsache wurde, ist der 25. Spieler seit Einführung der ATP-Weltrangliste, der deren Spitze ziert. Der 24-jährige Serbe mit dem unfassbaren Lauf (48:1 Siege in diesem Jahr, acht Turniersiege) löste Rafael Nadal ab, der seit dem 7. Juni 2010 Leader war und damals Roger Federer verdrängt hatte. Letzter Spieler ausser Federer oder Nadal an der Spitze war Andy Roddick gewesen, der vom 26. Januar 2004 an eine Woche führte.

Djokovics Vorsprung auf seinen ersten Verfolger beträgt 2015 Punkte, weitere 2040 Zähler dahinter folgt nach dem erneuten Viertelfinal-Out Roger Federer. Stanislas Wawrinka büsste nach seinem Ausscheiden in der zweiten Runde von Wimbledon einen Rang ein und wird neu auf Position 15 geführt. Direkt vor ihm klassiert ist Federers Bezwinger Tsonga. Der Franzose verbesserte sich um fünf Ränge.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1