Der Baselbieter entschied sich zur Teilnahme nach seinem erstaunlich frühen Out in Wimbledon. Damit werden beim Schweizer Sandturnier Federer und Stanislas Wawrinka topgesetzt sein.

Federer spielte 2004 letztmals in Gstaad. Damals gewann er das Turnier.