Nadal zeigte in der Night-Session in der Rod Laver Arena mit Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik kein Erbarmen und siegte in gut eineinhalb Stunden 6:1, 6:1, 6:1.

Für den Weltranglisten-Ersten war es die erste Partie in dieser Saison, nachdem er die Teilnahme an der Exhibition in Abu Dhabi und am ATP-Turnier in Brisbane wegen Knieproblemen abgesagt hatte. Nächster Gegner des Vorjahresfinalisten ist in der 2. Runde der Argentinier Leonardo Mayer.

Schwarzer Tag für die USA

Neben Nadal schafften von den Mitfavoriten in der oberen Tableauhälfte auch der letztjährige Halbfinalist Grigor Dimitrov und Nick Kyrgios problemlos den Einzug in die nächste Runde, Marin Cilic hatte gegen den kanadischen Qualifikanten Vasek Pospisil zu kämpfen. Von den Gesetzten scheiterten unter anderen Jack Sock (ATP 9) aus den USA und der US-Open-Finalist Kevin Anderson (ATP 12).

Noch mehr Überraschungen setzte es im Turnier der Frauen ab. Neben Venus Williams scheiterten auch die US-Open-Siegerin Sloane Stephens, die der Chinesin Zhang Shuai 6:2, 6:7 (2:7), 2:6 unterlag, und Coco Vandeweghe (WTA 9). Die Slowakin Dominika Cibulkova, die 2014 in Melbourne den Final erreicht hatte, und die Russin Jekaterina Makarowa schieden ebenfalls aus.